PÄDAGOGEN

Was können Sie Ihren Schülern möglicherweise über DROGENMISSBRAUCH sagen, was diese nicht schon tausendmal gehört haben?

Schüler auf den Pfad zu einem Leben ohne Drogen zu setzen, erfordert Lehrerausbildung, wie sie in Indonesien beim „Fakten über Drogen“-Seminar der Foundation for a Drug-Free World für Pädagogen durchgeführt wurde.
Als ein Pädagoge oder Erzieher wollen Sie Jugendlichen helfen, drogenfrei zu bleiben, und Sie wissen, dass Sie sie erreichen müssen, noch bevor die Drogendealer es tun. Weil es manchmal an Zeit und Mitteln für effektive Drogenaufklärung mangelt und die verwendeten Materialen oft nicht mehr zeitgerecht sind, ganz zu schweigen davon, dass sie nicht wirklich die Kinder ansprechen, können wir helfen.

„Mir gefiel das Programm sehr; es war alles gut organisiert. Die Lektionen waren gut vorbereitet und es gab eine Vielzahl von Hilfsmitteln, die man bei jeder Lektion verwenden konnte. Die Broschüren waren außerordentlich gut gemacht!! ... Die Geschichten, die die Abhängigen in den Broschüren erzählen, haben bei ihnen [den Schülern] einen tiefen Eindruck hinterlassen. Das hat ihnen wirklich klar gemacht, was für Konsequenzen es hat, wenn man Drogen nimmt. Einige von ihnen konnten daraufhin sogar eingestehen, dass ihre Eltern Drogen nahmen. Ich bin beeindruckt, dass es so ein Programm gibt, das KOSTENLOS und derart informativ ist. Es ist alles, was man braucht!!!“
L. M., Lehrer für Gesundheitswesen, New York

„Ich verwendete das erhaltene Material und machte den Schülern die Auswirkungen von Drogen bewusst, und erzählte ihnen sogar von Ihrer Website, damit sie weitere Informationen erhalten könnten. Das Programm ist sehr effektiv. Tatsächlich baten zwei Jungen nach der Veranstaltung um weitere Hilfe. Sie wurden an eine örtliche Vertretung weitergeleitet, die mit jugendlichen Drogenkonsumenten arbeitet. Sie hatten etwas gelernt. Sie sind sich über die Nebenwirkungen bewusster geworden.

Hoffentlich werden mehr Schüler versuchen, ihr Verhalten in die richtigen Bahnen zu lenken und Risiken zu vermeiden. Kommentare von einigen der Schüler waren: ‚Ich werde niemals Drogen anrühren!‘ ‚Ich werde meinen Freunden darüber erzählen!‘ ‚Experimentieren gehört zur Jugend, aber man sollte lieber mit Sport experimentieren.‘“
C. A., Lehrer, Malta

„Ich finde es gut, dass es [das Programm] zwei Komponenten hat, das Video und die Broschüren. Es gab den Kindern wirkliche Informationen und sie waren beim Lesen überrascht, was sie alles nicht gewusst hatten. Meine Schüler dachten, sie wüssten alles über Drogen, aber LSD war vielen von ihnen neu. Sie dachten, dass Drogen nur kurzfristige Auswirkungen hätten, es sei denn, man wird abhängig und würde viel konsumieren. Sie waren überrascht zu erfahren, dass auch ein einmaliger Drogenkonsum den Rest des Lebens ruinieren kann.“
C. G., Lehrer, South Carolina

Für mehr Informationen zum Unterrichtspaket, klicken Sie bitte hier.

git log -p views/takeaction/educators.html