MOLLY – EINE UNSCHULDIG KLINGENDE DROGE – HAT KATASTROPHALE UND TÖDLICHE NEBENWIRKUNGEN

MDMA wird für eine Partydroge gehalten und auch Molly oder Ecstasy genannt und in der Regel in Tablettenform (ganz oben rechts) oder als Kapsel (oben rechts) eingenommen.

Molly eine Variante der Droge MDMA, die auch manchmal Ecstasy genannt wird, mag einem helfen, die ganze Nacht durchzufeiern, aber sie kann einen auch umbringen.

Molly ist ein anderer Name für MDMA – ein Kurzwort für den chemischen Namen 3,4-Methylenedioxy-N-methylamphetamin –, einer synthetischen Droge, die einem Stimulans und einem Halluzinogen ähnlich ist. Sie erzeugt Gefühle von gesteigerter Energie und Vergnügen, emotionaler Wärme und verzerrten Sinneswahrnehmungen und einem verdrehten Zeitgefühl.

MDMA, ein weißliches Pulver oder Kristall, lässt sich nicht gut in Pillenform binden, also enthält Ecstasy, das typischerweise als Pille verkauft wird, Füllstoffe, um seine Form beizubehalten. Aber „Molly“, kurz für „Molecular“, der Spitzname der „reinen“ Form von MDMA, befindet sich gewöhnlich in einer Kapsel, in der das Pulver ohne Füllstoffe enthalten ist. Allerdings ist Molly alles andere als rein. Es wird häufig mit anderen Drogen wie synthetischen Badesalzen, Kokain, Meth und Ritalin vermischt. Dies führt zu gefährlichen und manchmal tödlichen Nebenwirkungen. In einem Zeitraum von vier Jahren enthielten nur 13 Prozent von allem Molly, das im Staat New York beschlagnahmt wurde, MDMA.

Molly ist alles andere als rein. Es wird häufig mit anderen Drogen wie synthetischen Badesalzen, Kokain, Meth und Ritalin vermischt. Dies führt zu gefährlichen und manchmal tödlichen Nebenwirkungen.

Molly stimuliert drei Gehirnchemikalien: Dopamin, das mehr Energie erzeugt, Noradrenalin, das den Puls und Blutdruck erhöht, und Serotonin, das Auswirkungen auf die Stimmung, den Appetit und Schlaf hat. Die Auswirkung hält drei bis sechs Stunden an und kann Übelkeit, Muskelkrämpfe, verschwommene Sicht, Schüttelfrost und Schwitzen umfassen. In der darauf folgenden Woche kann der User Gereiztheit, Aggression, Depressionen, Schlafstörungen, Nervosität, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsprobleme, verminderten Appetit und verringertes Interesse und Vergnügen am Sex erleben.

Hohe Dosen an MDMA können eine starke Zunahme der Körpertemperatur bewirken, die zu Leber-, Nieren- oder Herzversagen oder sogar zum Tod führen kann.

Die Droge wurde im Jahr 1912 von einem deutschen Pharmaunternehmen als Appetithemmer entwickelt und wurde in den 1970er Jahren populär, als Psychiater damit begannen, es ohne klinische Tests oder Genehmigung der US Food and Drug Administration (FDA) in der Psychotherapie zu verwenden. Aufgrund ihrer euphorisierenden und halluzinogenen Wirkung wurde sie schnell in der Partyszene beliebt. Die FDA kennzeichnete MDMA 1985 als illegale Droge ohne bekannten medizinischen Nutzen.


FAKTEN

MIT DROGEN IN ZUSAMMENHANG STEHENDE VERBRECHEN

Es ist unbestreitbar, dass Drogenkonsum und Verbrechen in Zusammenhang stehen. Hier sind die Statistiken der USA als ein Beispiel:

Nr. 1

DROGE

im Körper von für Verbrechen Festgenommene war Cannabis

1

BILLIONEN DOLLAR

ist die geschätzte wirtschaftliche Auswirkung von illegalem Drogenkonsum in einem Jahr auf die USA

18

PROZENT

der Gefängnisinsassen in US-Bundesgefängnissen gingen für ein Verbrechen ins Gefängnis, das sie begangen haben, um Drogen zu beschaffen

ALLE

53

MINUTEN

stirbt jemand in einem alkoholbedingten Verkehrsunfall

63

PROZENT

jener, die festgenommen werden, hatten zur Zeit der Festnahme mindestens eine Droge in ihrem Körper


RETTEN SIE JUNGEN MENSCHEN DAS LEBEN

Unterstützen Sie die Foundation for a Drug-Free World und helfen Sie mit, das Leben junger Menschen vor der Zerstörung durch Drogen zu schützen. Ihre Beiträge ermöglichen es uns, unsere Aufklärungsmaterialien Schulen, Jugendorganisationen und anderen Gruppen und Einzelpersonen kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Ihre Unterstützung hilft dabei, den Menschen die Fakten zu vermitteln, die sie für ein gesundes, drogenfreies Leben benötigen.