HEROIN

Heroin wird gewöhnlich gespritzt, geschnupft oder geraucht. Es ist stark Sucht erzeugend. Heroin gelangt schnell ins Gehirn, verursacht jedoch, dass Menschen langsam denken und reagieren. Es beeinträchtigt ihre Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, und verursacht Schwierigkeiten, sich an Dinge zu erinnern.

Die Droge zu spritzen, kann zu AIDS, Hepatitis (Leberkrankheit) und anderen Krankheiten führen, die durch infizierte Spritzen hervorgerufen werden. Die gesundheitlichen Probleme können auf Sexualpartner und Neugeborene übertragen werden. Heroin gehört zu den drei Drogen, die am häufigsten für den Tod ihrer Konsumenten verantwortlich sind. Gewalt und Verbrechen stehen mit seiner Verwendung in Verbindung.

Kurzfristige Wirkungen:

User erleben vernebelte geistige Funktionen, Übelkeit und Erbrechen. Das Bewusstsein über Schmerz kann unterdrückt sein. Schwangere Frauen können eine spontane Fehlgeburt haben. Die Herzfrequenz und auch die Atmung werden gefährlich verlangsamt, was zu Atemstillstand und Tod führen kann.

Langzeitwirkungen:

Narbige Adern und/oder Kollaps der Adern, bakterielle Infektionen der Blutgefäße und Herzklappen, Abszesse und andere Infektionen von weichem Gewebe sowie Leber- und Nierenkrankheiten. Lungenkomplikationen können darauf folgen. Wenn mehrere Abhängige Spritzen gemeinsam benutzen, kann das zu Hepatitis, zu AIDS und zu anderen vom Blut übertragenen Virenkrankheiten führen.


SZENENAMEN


HEROIN Smack H Braunes Brown Sugar Dope Harry Schnee Shore Junk