WAS IST ALKOHOL?

Foto: Stockxpert
Alkohol ist eine Droge.

Er wird als Beruhigungsmittel eingestuft, was bedeutet, dass er lebenswichtige Funktionen verlangsamt, was sich im Lallen zeigt, in taumelnden Bewegungen, gestörten Wahrnehmungen und der Unfähigkeit, schnell zu reagieren.

Im Hinblick auf die Auswirkungen auf den Verstand lässt sich sagen, dass er wie eine Droge wirkt, welche die Fähigkeit einer Person zum rationalen Denken und ihre Urteilsfähigkeit beeinträchtigt.

Obwohl als Beruhigungsmittel klassifiziert, bestimmt die Menge des Alkohols die Art der Wirkung. Die meisten Menschen trinken wegen der stimulierenden Wirkung z. B. ein Bier oder Glas Wein, um „locker zu werden“. Aber wenn eine Person mehr konsumiert, als der Körper bewältigen kann, dann erfährt sie die dämpfende Wirkung des Alkohols. Sie beginnt, sich „dumm“ zu fühlen, oder verliert Koordination und Kontrolle.

Eine Überdosis Alkohol verursacht noch schwerere betäubende Wirkungen (Schmerzunempfindlichkeit, Vergiftung, wobei der Körper das Gift erbricht, schließlich Bewusstlosigkeit oder – noch schlimmer – Koma oder Tod durch hohe toxische Überdosis). Diese Reaktionen hängen davon ab, wie viel konsumiert wird und wie schnell.

Es gibt verschiedene Arten von Alkohol. Äthylalkohol (Äthanol), der einzige Alkohol in Getränken, wird durch die Vergärung von Getreide und Früchten hergestellt. Gärung ist ein chemischer Prozess, bei dem Hefe auf bestimmte Bestandteile in Nahrungsmitteln einwirkt und Alkohol erzeugt.

Alkoholgehalt

Fermentierte Getränke wie Bier und Wein enthalten von 2 % bis zu 20 % Alkohol. Destillierte Getränke und Spirituosen enthalten 40 % bis 50 % oder mehr Alkohol. Der übliche Alkoholgehalt dieser Getränke ist wie folgt:

Foto: Stockxpert
Bier 2–6 % Alkohol
Apfelwein 4–8 % Alkohol
Wein 8–20 % Alkohol
Tequila 40 % Alkohol
Rum 40 % oder mehr Alkohol
Brandy 40 % oder mehr Alkohol
Gin 40–47 % Alkohol
Whiskey 40–50 % Alkohol
Wodka 40–50 % Alkohol
Liköre 15–60 % Alkohol