ALKOHOL: EIN RÜCKBLICK

Gegorene Getränke der frühen ägyptischen Kultur. Foto: GoddessGift


Seit Jahrtausenden werden fermentiertes Getreide, Fruchtsaft und Honig benutzt, um Alkohol herzustellen (Äthylalkohol oder Äthanol).

Gegorene Getränke gab es in der frühen ägyptischen Kultur. Zudem gibt es Belege für ein frühes alkoholisches Getränk in China um 7000 v. Chr. In Indien wurde zwischen 3000 und 2000 v. Chr. ein alkoholisches Getränk namens Sura aus Reis destilliert.

Die Babylonier verehrten schon 2700 v. Chr. eine Göttin des Weines. In Griechenland war eines der ersten alkoholischen Getränke, das Popularität erlangte, das Met, ein vergorenes Getränk, gewonnen aus Honig und Wasser. Die griechische Literatur enthält viele Warnungen vor exzessivem Trinken.

Verschiedene Kulturen der Ureinwohner Amerikas entwickelten alkoholische Getränke in präkolumbischer1 Zeit. In der Andenregion Südamerikas wurde eine Vielzahl fermentierter Getränke aus Mais, Trauben oder Äpfeln hergestellt, genannt „Chicha“.

Im 16. Jahrhundert wurde Alkohol (sogenannte „Spirituosen“) weithin für medizinische Zwecke eingesetzt. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts verabschiedete das britische Parlament ein Gesetz zur Förderung der Verwendung von Getreide für die Destillation von Spirituosen. Billige Spirituosen überschwemmten den Markt, insbesondere Mitte des 18. Jahrhunderts. In Großbritannien erreichte der Konsum von Gin 18 Millionen Gallonen und Alkoholismus war weit verbreitet.

Das 19. Jahrhundert brachte eine veränderte Einstellung mit sich. Die Abstinenzbewegung propagierte einen gemäßigten Alkoholkonsum, was letztlich einem vollständigen Alkoholverbot Vorschub leistete.

Im Jahr 1920 erließen die USA ein Gesetz, das die Herstellung, den Verkauf, Import und Export alkoholischer Getränke verbot. Der illegale Alkoholhandel florierte und 1933 wurde die Prohibition (das Alkoholverbot) aufgehoben.

Heutzutage leiden schätzungsweise 15 Millionen Amerikaner an Alkoholismus und bei 40 % aller tödlichen Autounfälle ist Alkohol im Spiel.

 

  1. 1. präkolumbische Zeit: vor der Ankunft von Christoph Kolumbus in Amerika im Jahr 1492