OXYCONTIN, DAS „HILLBILLY HEROIN“

Manche Abhängige konsumieren das Schmerzmittel Oxycodon als Ersatzstoff oder Ergänzung zu illegalen Opiaten wie Heroin, da es auf das Nervensystem die gleiche Wirkung hat wie Heroin oder Opium.

Es gab bewaffnete Überfälle auf Apotheken, bei denen der Räuber nur Oxycodon verlangte, aber kein Bargeld. In manchen Gegenden, insbesondere dem Osten der USA, war Oxycodon das Medikament, das der Polizei das größte Kopfzerbrechen bereitete.

Oxycodon, das sich einen Namen als „Hinterwäldler-Heroin“ machte, weil es vor allem in der Bergregion der Appalachen missbraucht wird, hat sich zu einem ernsthaften Problem in den USA entwickelt. In einem Landkreis standen schätzungsweise 80 % aller Verbrechen damit in Verbindung.

„Ich dachte nicht, dass ich ein Suchtproblem hätte. Ich kaufte die Tabletten in der Apotheke. Es hatte meine Arbeit nicht beeinflusst. Ich fühlte mich morgens ein wenig müde, aber das war auch schon alles. Die Tatsache, dass ich ein Problem hatte, wurde offensichtlich, als ich eine Überdosis von etwa 40 Tabletten nahm und mich selber in einem Krankenhaus wiederfand. Ich habe 12 Wochen in der Klinik verbracht, um meine Sucht zu besiegen.“ – Alex

Geistige und physiologische Auswirkungen von Schmerzmitteln

 

  • Verstopfung
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Schwindelgefühl
  • Verwirrung
  • Abhängigkeit
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemnotdepression
  • Erhöhtes Herzinfarktrisiko
  • Koma
  • Tod
„Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich schon immer Höhen und Tiefen. Ich regte mich über die kleinsten Dinge auf. Ich hatte Wutausbrüche und hasste jedermann ohne ersichtlichen Grund. Eine Zeitlang dachte ich, ich sei bipolar. Letzten Oktober begann ich, Medikamente gegen meine unerwünschten Gefühle zu nehmen. Erstaunlicherweise verschlimmerte dies die Dinge jedoch nur. Jetzt hatte ich mit meiner Sucht und meinen emotionalen Problemen zu kämpfen.“ – Thomas